Vocoder - Wer ist das?

A Cappella ohne Mikros und Beatbox? Das geht!

Drei Frauen - Drei Männer. Nur mit ihren Stimmen begeistert das Ensemble durch Charme und Eleganz das Publikum. Ob Jazz, Pop oder Klassik: Sie sind stillos glücklich. Eigene Kompositionen schmücken das humorvolle, emotionale und schwungvolle Programm.

"Gänsehaut-Stimmung", so beschreibt Marcus Stäbler in seinem Beitrag für NDRKultur die Atmosphäre bei ihrem Meisterkurs mit den King's Singers

 

Vocoder gründete sich 2016 in Hamburg. Seit dem arbeiten die sechs SängerInnen eng mit Hamburger Komponisten zusammen.

Besonders herausragend ist die kompositorische Leistung von Henning Wölk, Bariton. Seine Fuge im Stil von Bach über Britney Spears' "Ooops I did it again" ist einzigartig. Diese Meinung vertreten sowohl die King's Singers, als auch mehrere ProfessorInnen der Musik-Hochschule Hamburg. 

 

Neben den eigenen Kompositionen orientiert sich Vocoder auch an anderen Ensembles. 

Besonders geprägt wurde das Ensemble durch:

von links nach rechts: Marie, Henning, Patrick, Antonia, Lena und Lennart
von links nach rechts: Marie, Henning, Patrick, Antonia, Lena und Lennart

Sie singen nicht nur gut, sie werden auch LehrerInnen.

Die jungen SängerInnen haben sich im Studium an der Musik-Hochschule Hamburg kennengelernt.

Ihr Ziel: LehrerIn werden

 

In der Schule findet man fast jeden Musik-Stil. Daher ist eine Offenheit für Stil-Vielfalt besonders wichtig. Die vielseitige Ausbildung im Schulmusik-Studium ist der perfekte Grundstein für ihr Motto: "stillos glücklich". Vocoder will sich keinem Stil unterordnen, denn sie finden in vielen Stilen ein Zuhause. 

Vocoder - was heißt das eigentlich?

Viele kennen den Begriff "Vocoder". Aber was ist das genau?

Der Vocoder ist ein elektronisches Gerät, das die Stimme verändert. Im 2. Weltkrieg kam der Vocoder oft zum Einsatz, um geheime Informationen auszutauschen. Heutzutage wird der Vocoder in der elektronischen Musik eingesetzt, um die Singstimme umzuwandeln. Dabei drückt der Sänger auf die Tasten eines Vocoder-Keyboards und singt einen Ton in das angeschlossene Mikro. Es erklingt dabei nicht nur der gesungene Ton: Durch Drücken der Tasten wandelt der Vocoder die Stimme in eine Mehrstimmigkeit um - es klingt wie ein Chor. 

Warum nennen wir uns Vocoder?

Wir wollen mehrstimmige Musik machen. Wir sind wie ein menschlicher Vocoder - wir "drücken unsere Stimmtasten" und es erklingen perfekte Akkorde. 

Die Besetzung

Vocoder setzt sich zusammen aus:  

 

Marie Krawietz (Mezzo-Sopran/Sopran)
Lena Ritter (Mezzo-Sopran)
Antonia Schwoch (Alt)
Lennart Wegner (Bariton 1)
Henning Wölk (Bariton 2)
Patrick Below (Bass)